RAV ZÜRICH FINANZIERT 50+SELBSTHILFE!

Ein historischer Moment

Am 31. August 2020 hat das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum Zürich zum ersten mal den Antrag eines unserer Mitglieder für die alternative arbeitsmarktliche Massnahme (AAM, «My Way 50Plus – Integratives Selbstmarketing») des Schweizerischen Arbeitnehmerverbandes 50Plus (SAVE 50Plus Schweiz) bewilligt und die Finanzierung zugesichert. Damit gehört der Kanton Zürich zu den nun insgesamt 8, in diesem Zusammenhang, fortschrittlichen Kantonen in der Schweiz. Ein neues Kapitel mit neuen Chancen hat begonnen.

Schon im Sommer 2018 durfte ich, Daniel G. Neugart, Präsident und Geschäftsführer von SAVE 50Plus Schweiz, mit der Unterstützung von Dr. Pascal Scheiwiller (CEO, von Rundstedt), der mich freundlicherweise am 30. Mai 2018 zu einem HR-Roundtable eingeladen hat, Kontakt herstellen mit Edgar Spieler (Leiter Arbeitsmarkt, Amt für Wirtschaft und Arbeit, Zürich). Dieser Medienanlass führte zu einem weiteren Treffen und einer gemeinsamen schriftlichen Vereinbarung für eine Zusammenarbeit mit unserem Verband im Zusammenhang mit der 50+Arbeitsintegration in Zürich.

HR-Roundtable bei von Rundstedt in Zürich am 30. Mai 2018. Eine wertvolle Diskussion zum Thema 50+Arbeit.

Ein mutiger Schritt

Wie so oft brauchen neue Ideen und Innovationen viel Zeit bis sie ernst genommen werden. Aber im Zusammenhang mit dem Arbeitsmarkt50+ können wir uns das definitiv nicht leisten. Die Zeit läuft den betroffenen, älteren Stellensuchenden im wahrsten Sinne des Wortes davon. Der demographische Wandel ist unterdessen in den Köpfen der Wirtschaft und Politik angekommen. Die Digitalisierung hat die Herausforderungen im Umgang mit der älteren Generation noch zugespitzt. Doch die COVID-19 Pandemie wirkt nun zusätzlich noch wie ein «Booster», der durch die Decke fliegt!

Noch bis vor Kurzem wurden alle Anträge unserer Mitglieder von der RAV Zürich noch aus den gleichen Gründen kategorisch abgelehnt, weil man gemäss unserer Vereinbarung erst ab 12 Monaten als Langzeitarbeitslos gilt.

Unser Verband SAVE 50Plus Schweiz versucht seit Jahren die ältere Generation zu motivieren mit uns gemeinsam die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Wir müssen aber auch selbst unsere Verantwortung übernehmen und dürfen uns nicht allein auf die Wirtschaft und die Politik verlassen. Alle sind gefordert gemeinsam ihren Teil beizutragen, um diese wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Krise überwinden zu können.

Das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum Zürich (RAV) geht mit ihrem positiven Entscheid mutig voran. Nicht jeder ist geeignet das 50+Selbstintegrationsprogramm unseres Verbandes erfolgreich umzusetzen. Unsere Neumitglieder werden zuerst umfassend informiert und erhalten ein kostenloses STARTPAKET an Dienstleistungen. Wir gehen pragmatisch vor, lernen uns kennen und schätzen die Erfolgschancen ein.

Erfüllt alle gesetzlichen Kriterien

Interessenten und Neumitglieder erhalten professionelle Beratung und Informationen über den Arbeitsmarkt.

Das 50+Selbstintegrationsprogramm des Verbandes erfüllt nachweislich sämtliche Kriterien des Gesetzgebers. Stellensuchende müssen sich jedoch vorab für unser 50+Selbstintegrationsprogramm bewerben. Erst wenn wir gemeinsam überzeugt sind, dass die optimalen Voraussetzungen gegeben sind für eine erfolgreiche und professionelle Selbstintegration, gibt unser Verband grünes Licht und dazu eine Empfehlung an den/die jeweilige/n RAV-Berater/in (oder Sozialberater/in). Damit kann ein offizieller Antrag gestellt werden zur Finanzierung der 50+Fachseminarkosten.

Einem ersten Mitglied des Verbandes SAVE 50Plus Schweiz wurde aktuell unsere alternative arbeitsmarktliche Massnahme (AAM, My Way 50Plus-Integratives Selbstmarketing) bewilligt und finanziert, obwohl es erst aktuell zur Kündigung gekommen ist und unser Mitglied sich noch am Anfang der Kündigungsfrist befindet! Ein zeitgemässer und intelligenter Entscheid! Nur, was hindert andere Institutionen noch daran es gleich zu tun?

Das die RAV in Zürich sich öffnet für neue Chancen im Arbeitsmarkt50+ muss von allen Seiten und auf allen Ebenen sehr hoch eingeschätzt werden! Es braucht viel Mut um Pionierarbeit zu leisten. Ich weiss das aus eigener Erfahrung. Wir möchten uns an dieser Stelle aufrichtig bedanken und freuen uns auf diese gemeinsame, konstruktive Herausforderung. Wir wollen beweisen, dass wir noch nicht zum alten Eisen gehören!

Botschafter werden

Botschafter (rechts) der nationalen 50+Sensibilisierungskampagne im Dialog mit der Wirtschaft (Symbolbild).

Erfahrene Fachkräfte, die auf Stellensuche sind und aus dem Kanton Zürich kommen, können sich ab sofort bei uns melden. Sie können direkt Mitglied unseres Verbandes werden und von unserem STARTPAKET profitieren. Die Jahresmitgliedschaft kostet 50 Franken. Das ist unsere Zahl. Uns ist nichts besseres in den Sinn gekommen…

Diejenigen, die sich noch nicht so sicher sind können ein unverbindliches Beratungsgespräch beantragen. Wir nehmen uns 2 Stunden Zeit und diese Dienstleistung kostet auch 50 Franken. Danach hat jede/r Interessent/in einen Monat Zeit, um unserem Verband als Neumitglied beizutreten. Die bereits bezahlten 50 Franken werden dann zum Jahresmitgliederbeitrag umgewandelt und das Neumitglied erhält unser STARTPAKET mit allen kostenlosen Dienstleistungen.

Ein Tipp noch für 50+Stellensuchende!

Warte nicht auf den richtigen Moment! Du brauchst sofort aktuelle Informationen über den relevanten Arbeitsmarkt. Denn ohne Informationen hast du auch keinen seriösen Plan, oder eine Strategie und auch kein realistisches Ziel und deshalb auch keinen Erfolg. Und Glück ist kein Konzept! Du verlierst nur Zeit, Geld und Energie. Und das führt unweigerlich zu Alterslangzeitarbeitslosigkeit! Handle sofort!

ALLE 50+FACHSEMINARE AUCH ONLINE (ZOOM/E-LEARNING)!

Bewertung: 5 von 5.
AM LOGO Web SAVE

Wir sind an deinem Kommentar interessiert